Erste feiert deutlichen Heimsieg

Mit einer grandiosen Mannschaftsleistung fuhr Eichstädts „Erste“ am Samstag ihren lang ersehnten zweiten Verbandsligasieg ein. Gegen den Märkischen BSV Belzig feierte das Team einen ungefährdeten 35:28-Heimerfolg.
Mit eindringlichen Worten hatte Trainer Marko Sitz seine Männer gemahnt, sich der eigenen Stärke bewusst zu sein und von der ersten Minute an konzentriert zu Werke zu gehen. Besser hätten die Eichstädter dies auch nicht umsetzen können. Die Partie blieb nur bis zum 2:2 ausgeglichen. Dann war es vor allem Tim Fichtelmann, der von der Außenposition binnen weniger Minuten mehrfach einnetzte und seinem Team einen 4:0-Lauf bescherte. In der Abwehr zeigte die Oberkrämertruppe ebenfalls eine kämpferische Einstellung und ließ die Belziger wenig zum Zug kommen. Einfache Ballgewinne und Paraden führten zudem zu einigen Kontern, die den Vorsprung weiter anstiegen ließen. In der 18. Minute hatte sich der SVE bereits eine komfortable 12:5-Führung erspielt. Nur eine doppelte Unterzahl in den letzten zwei Minuten verhinderte einen noch höhere Halbzeitführung als das 18:12. Die Halbzeitansprache fiel dementsprechend kurz aus: „Nicht nachlassen, einfach so gut weiterspielen.“ Gesagt, getan! Mit einem Doppelpack erhöhten die Sitz-Schützlinge schnell auf 20:12. Beim 25:19 waren die Gäste noch ein letztes Mal etwas herangekommen. Dass nie mehr passierte, lag auch am Eichstädter Torwart-Duo, die ihrem Team mit zahlreichen Glanztaten den Rücken frei hielten. Ein Zwischenspurt und mehrere sicher verwandelte Siebenmeter durch „Mister 100 %“ Andre Bräseke sorgten beim Stand von 29:19 in der 45. Minute schon für die Vorentscheidung. Nachdem der Vorsprung bereits auf 12 Tore angewachsen war, wechselte Marko Sitz in den letzten zehn Minuten noch einmal munter durch. Den sich ergebenen kleinen Bruch im Eichstädter Spiel nutzten die Gäste noch für etwas Ergebniskosmetik.

Linke, Warnemünde – Kolewe(2), Tews(3), Bräseke(9), Schremmer(2), Gebhardt(6), Schneider(2), Fichtelmann(7), Dargatz(2), Zietz(2), Carstensen, Ellermeier

Ein Kommentar zu “Erste feiert deutlichen Heimsieg

  1. Ey Leute, ein Hammer geiles Spiel von Anfang bis Ende… Aber ein Trainer muss auch meckern, und an den letzten 10min müssen wir noch arbeiten…. Nochmals Gratulation für die super Leistung…
    Auch ein Glückwunsch an die 2. Männer für den Sieg…

Kommentarfunktion geschlossen.