Auswärtssieg in Hennickendorf

Nach zwei spielfreien Wochenenden waren die SVE-Frauen am Sonntag zu Gast beim Hennickendorfer SV in Rüdersdorf. Motiviert und entschlossen die 2 Punkte auf das eigene Konto zu buchen, starteten die Frauen um 12 Uhr in die Partie:

Obwohl die Eichstädterinnen Probleme hatten ins Spiel zu finden, gelang es ihnen einen 4 Tore Vorsprung in den ersten 5 Spielminuten aufzubauen.  Als hätte jemand einen Schalter umgelegt  wurde das Spiel mit Anbruch der  14. Spielminute plötzlich hektischer, zahlreiche Abspielfehler und überhastete Abschlüsse der Gäste führten dazu, dass die Hennickendorferinnen  bis auf ein Tor aufschlossen (5:6). Trainer Zilahi nahm im richtigen Moment die Auszeit: Luft holen, durchatmen und dann wieder konzentriert auf dem Feld stehen. Der Appell  des Eichstädter Trainers verfehlte sein Ziel nicht und so gelang es den Damen 3-mal in Folge über schnelle Konteraktionen einzunetzen (5:9). Obwohl der Angriff mit jeder weiteren Spielminute besser wurde, stand man in der Abwehr  zu passiv und unterband so meist zu spät den Angriff des Gegners.  Die daraus resultierenden 7 Meter (SVE: 3 x 7m & HSV: 11x 7m) nutzten die Gastgeberinnen aus Hennickendorf und erzielten hierüber einige Tore (6 von 11). Trotz einiger Fehler und den Startschwierigkeiten konnten die SVE-Damen ihren Vorsprung halten und feierten mit Schlusspfiff einen Auswärtssieg (HZ 9:12  / E 17:23).

In den nächsten Trainingseinheiten heißt es weiter fleißig trainieren und sich auf die 2 bevorstehenden wichtigen Spiele gegen den HSC Potsdam (Samstag, den 11.11.2017 / 18 Uhr) und den SV Motor Hennigsdorf (Samstag, den 18.11.2017/ 18 Uhr))vorbereiten. Wir freuen uns auf eure Unterstützung!

Braun – Andreß (2), Teichert (1), Hanke (2), Wiebach (2), Kennig (1), Albrecht (3), Müller S. (6), Müller J. (2), Müller N. (4)