Auswärtsniederlage zum Auftakt

Im ersten Spiel der neuen Saison mussten die Eichstädter Verbandsliga-Männer bei der zweiten Vertretung des HV Grün-Weiß Werder eine 22:29-Niederlage hinnehmen. Der Start gehörte klar den Gastgebern, die mit druckvollem Angriff schnell 3:0 vorlegten. Den ersten Eichstädter Treffer der neuen Spielserie erzielte Raphael Reitmeyer mit einem Wurfgeschoss aus der zweiten Reihe. Bis zum 6:4 blieben de Oberkrämer auf Tuchfühlung. In der Folge blieben einige hundertprozentige Torchancen ungenutzt und auch in der Abwehr fehlte das ein oder andere Mal die Zuordnung. Folgerichtig zog Werder auf 10:5 davon und zwang den SVE zur Auszeit. Zur Halbzeitpause war trotz des 9:13-Rückstands noch alles drin.
Nach dem Seitenwechsel entwickelte sich eine ausgeglichene Partie, bei der der Vier-Tore-Abstand bis zur 50. Minute konstant blieb. Dass es Eichstädt trotz einiger starker Phasen nicht gelang, entscheidend heranzukommen, lag zum einen an der eigenen Abschlussschwäche. Zum anderen machte der wurfgewaltige Halbrechte der Baumblütenstädter dem SVE in der Defensive das Leben schwer. In den letzten zehn Minuten ließen die Gastgeber auch nichts mehr anbrennen und gewannen ihr Heimspiel am Ende verdient, aber vielleicht etwas zu deutlich.
SVE-Trainer Marko Sitz zeigte sich trotzdem nicht unzufrieden und blickt den kommenden Begegnungen angesichts vieler guter Spielansätze seiner Schützlinge positiv entgegen.

Warnemünde – Tews(1), Schröder, Bräseke(2), Schremmer(3), Reitmeyer(6), Neumann(2), Fichtelmann(3), Dargatz(1), Kurzer, Ihle(1), Zietz(3), Wiezorrek